Gartentipps Februar

Eisblumen auf dem Schliersee brauchen keine Pflege
Eisblumen auf dem Schliersee brauchen keine Pflege

Liebe Mitglieder und Freunde des Gartenbauvereins,

 

„Aber heit is´s koid, aber heit is´s koid!“ Lange war das Zunftlied beim Schäfflertanz, das beim Glockenspiel im Münchner Rathausturm zur Freude der Touristen täglich um 11 Uhr ertönt, nicht mehr so aktuell wie in diesem Januar: Frost, Schnee und Eis vom Nordkap bis runter zum griechischen Peleponnes.

 

"Der kälteste Januar seit 30 Jahren!" So konnte man es jetzt den Medien entnehmen. Bei uns am Alpenrand war durch das Dauerhoch Herbert und die nebelfreie Höhenlage außerdem nahezu täglich prächtigster Sonnenschein. Auf dem Schliersee ein traumhaftes Spiegeleis, wie man es sehr nur selten erleben darf. Dazu Pulverschnee auf den Pisten und Loipen. Der "Wetterheilige" Petrus kümmerte sich also nicht im Geringsten um die vielfach prognostizierte Erderwärmung. Es war einfach „saukoid“ aber trotzdem „schee“!

 

Wir Gartler haben jetzt eine ruhigere Zeit. Aber a bissl wos geht immer. Deshalb hier wieder unsere praktischen Gartentipps für den Februar. Dazu die besten Grüße aus Schliersee-Süd.

 

Gartenbauverein Schliersee

Astrid Leitner und Karl B. Kögl

 

PS: Nachstehend zum "Runterladen" und Ausdrucken unser Gartenbladl für Februar

 

02 Garten-Bladl Feb 2017.docx
Microsoft Word Dokument 89.1 KB
02 Garten-Bladl Feb 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.6 KB

 

"Der Garten ist der Zauberschlüssel zum versperrten Garten Eden!"

 

Karl Foerster

Schrifsteller-Gartenphilosoph

Webcam Schliersbergalm
Webcam Schliersbergalm

Zum Gartenwetter