Gartenbladl Oktober

Der Sommer ist vorbei - letzte Rosen im Schlierseer Kurpark
Der Sommer ist vorbei - letzte Rosen im Schlierseer Kurpark


"Ein alter Garten ist immer beseelt. Der seelenlosteste Garten braucht nur zu verwildern, um sich zu beseelen!"

 

Liebe Gartenfreunde!

 

Hugo von Hoffmannsthal (1874 - 1929), der Dichter des "Jedermann", brachte seine Meinung über "Gartenpflege" so auf den Punkt. Was er vielleicht damit meinte, dass man vieles nicht immer gar so genau nehmen sollte. Unkraut ist ja immer das, was der Mensch daraus macht. Oder wie unsere norddeutschen Freunde meinen: "Wat den een sien Uhl, is den anern sin Nachtigall!".

 

Also nicht das Kind mit dem Bade ausschütten. Gartenarbeit soll keine Frohn sein, sondern Freude am Wachsen und Gedeihen. Und wenn wir jetzt in den nächsten Wochen körbeweise das gefallene Laub entfernen und eventuell dabei an das spätere, mühsame Schneeschaufeln denken, sollten wir uns als Motivation vielleicht schon wieder an das Blühen und Wachsen im Frühjahr erinnern. Vorfreude ist ja die schönste Freude. Alles zu seiner Zeit!

 

Na, aber vorerst freuen wir uns noch auf die überreiche Blumenpracht in allen Gärten, den uns ein sonnenreicher Sommer hinterlassen hat.

 

Mit herbstlichen Grüßen aus Schliersee-Süd

Astrid Leitner und Karl B. Kögl

 

 PS: Hilfreich hier unten wieder zum Anschauen oder Ausdrucken unsere praktischen Gartentipps.

10 Garten-Bladl Okt 19.docx
Microsoft Word Dokument 83.9 KB
10 Garten-Bladl Okt 19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.6 KB

"Wo Blumen blühen, lächelt die Welt!"

 

Ralph Waldo Emerson

(US-amerikanischer Dichter)

Webcam Schliersbergalm
Webcam Schliersbergalm