Gartenbladl August

 

„Wo viel Licht ist, ist auch starker Schatten!“

 

Liebe Gartenfreunde,

 

dieses geflügelte Wort geht auf Johann W. von Goethe zurück. In seinem Schauspiel „Götz von Berlichingen“ lässt der Dichter, Gelehrte und große Gartenfreund den fränkischen Reichsritter Götz mit der eisernen Faust gleich im 1. Akt mit diesem heute noch allgemein bekannten Zitat argumentieren. Gegensätze bedingen einander. Das ist bei Menschen so, wie auch in der Natur.

 

Sonnenschein ist zum Wachsen und Gedeihen absolut notwendig. Aber allzu viel ist auch wieder ungesund. Was dem einen zu viel, ist dem anderen wieder zu wenig. Darum ist es sicher ganz gut so, dass der Mensch in seiner Unzugänglichkeit beim Wetter kaum bis gar nicht manipulieren kann.

 

Auch alle Langzeitprognosen sind unter Wissenschaftlern sehr umstritten. Wer das Wetter nicht einmal für eine Woche präzise voraussagen kann, hat kaum die Kompetenz, längere Zeiträume zu prognostizieren. Konsequenz: Uns Menschen bleibt seit Jahrtausenden nur die Möglichkeit, sich dem Umfeld möglichst gut und zeitnah anzupassen. Wir Gartenfreunde greifen dabei auf die überlieferten Erfahrungswerte unserer Vorfahren zurück, die wir freilich mit neueren Erkenntnissen wirksam umsetzen können. Darum heute wieder die "langzeitbewährten" praktischen Gartentipps für den Monat August.

 

Mit sonnigen (teils bewölkten) Grüßen aus Schliersee-Süd

 

Astrid Leitner und Karl B. Kögl

 

 PS: Hilfreich hier unten wieder zum Anschauen oder Ausdrucken unsere praktischen Gartentipps.

08 Garten-Bladl Aug19.docx
Microsoft Word Dokument 85.3 KB
08 Garten-Bladl Aug19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 221.4 KB

"Wo Blumen blühen, lächelt die Welt!"

 

Ralph Waldo Emerson

(US-amerikanischer Dichter)

Webcam Schliersbergalm
Webcam Schliersbergalm